Kinderyoga

Gesundheit – spaß – Entspannung – konzentration

Fragen Sie sich wie eine Kinder- Yogastunde abläuft?

Die Yogaeinheiten sind für Kinder von 4 bis 10 Jahren konzipiert.
Alle Kinder werden ermutigt, sich mit ihren Ideen im Ablauf einzubringen. Es gibt für
jede Stunde ein vorbereitetes Grundkonzept, welches jedoch spontan, aufgrund der
Bedürfnisse und Wünsche der Kinder, angepasst wird. Jede Stunde unterliegt
einem Thema. Oft sind es Geschichten oder Yoga- Fantasiereisen, in die die
Kinder eintauchen. Diese Geschichten bilden den Rahmen, um Yoga- Übungen
einzubauen, ähnlich wie bei Bewegungsgeschichten.

Zum Anfang einer jeden Stunde kommen wir zu allererst kurz ins Gespräch und
tauschen uns in einem Sitzkreis zu unseren aktuellen Befindlichkeiten aus.
Anschließend erkunden die Kinder die Materialien, die sich in der Yogamitte
befinden und leiten so das Thema der Stunde ein. Dann wärmen wir uns
gemeinsam bei einem Bewegungsspiel, bei Tänzen oder bei aufwärmenden
Asanas (Körperstellungen) auf.

Schließlich beginnt dann die Geschichte, die
entweder frei erzählt, mit Yogakarten dargestellt wird oder auch mit Hilfe eines
Kinderbuches. Innerhalb dieser Geschichte begegnen den Kindern Tiere
und Pflanzen, welche durch Yogastellungen von den Kindern imitiert werden.
Auch Atemübungen werden hier spielerisch angewendet.
Hier kann jedes Kind auch  eigene Stellungen erfinden oder Tiere, denen es in
der Geschichte begegnen möchte. Der Fantasie sind hier nur wenige Grenzen
gesetzt. Zum Schluss der aktiven Phase endet die Geschichte und es beginnt die
Entspannungsphase. Die Kinder lernen hier Entspannungsmethoden kennen, zum
Beispiel progressive Muskelentspannung, Fantasiereisen passend zum Thema,
autogenes Training und meditatives Malen.


Final gibt es immer ein abschließendes Ritual. Dieses ist je nach Gruppe
und Alter unterschiedlich. Eines dieser Rituale ist es zum Beispiel, gute Gedanken
auf den Weg zu schicken. Dabei machen wir kleine Übungen in denen wir uns eine
Person unserer Wahl vor unserem inneren Auge vorstellen und dieser etwas
Angenehmes wünschen. Manchmal versuchen wir unsere Wünsche auch in
Seifenblasen hinein zu pusten und so auf die Reise zu schicken.


In allen Stunden versuchen wir alle Sinne einzubeziehen. Hierfür werden Duftöle
verwendet, aber auch meditative Übungen die den Geschmacks- und Tastsinn
ansprechen werden eingebaut, zudem ist jede Stunde mit passender Musik
unterlegt.

Warum Kinderyoga?

Durch Yoga lernen Kinder, sich zu entspannen und mit Stress und starken Emotionen umzugehen. Atemübungen und Entspannungstechniken können dazu beitragen, Angstzustände zu reduzieren und das allgemeine emotionale Wohlbefinden zu fördern.

Kinderyoga hilft dabei, die Flexibilität und Koordination zu verbessern, indem es Kinder dazu ermutigt, verschiedene Yoga-Posen und Bewegungen zu praktizieren. Dies kann dazu beitragen, die Körperbeherrschung zu entwickeln und das Körperbewusstsein zu stärken.

Yoga kann die Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeitsspanne von Kindern verbessern. Die Praxis von Yoga erfordert Fokus und Achtsamkeit, was sich positiv auf die schulischen Leistungen und das Lernverhalten auswirken kann.

Kinderyoga fördert ein positives Körperbild und Selbstbewusstsein. Wenn Kinder lernen, neue Yoga-Posen zu meistern und ihre eigenen Grenzen zu respektieren, entwickeln sie ein Gefühl von Selbstakzeptanz und Selbstvertrauen.

Gedanken zum Kinderyoga

von Janet Zierold

Kinderyoga: Eine ganzheitliche Unterstützung für die Entwicklung von Kindern

Was bringt mich zu Überzeugung, dass man mit Kinderyoga, auf vielfältige Art und Weise, die Entwicklung von Kindern unterstützen kann?

Ich erlebe wie Kinder sich in der fantasievollen und magischen Welt der Geschichten, ganzheitlich mit ihren natürlichen Fähigkeiten einlassen. Sie entwickeln den Mut, sich mit ihren Ideen einzubringen, äußern ihre Wünsche und unterstützen sich währenddessen gegenseitig positiv.

Die Entwicklung von Mut und Selbstausdruck durch Kinderyoga

Es ist sehr wichtig, dass Kinder dazu in die Lage versetzt werden, ihre Gedanken zu äußern, dass sie es lernen, dafür Worte zu finden und den Mut aufbringen, sie auszusprechen. Im geschützten und kleinen Rahmen des Kinderyogas, haben sie hier immer wieder die Möglichkeit, dies zu tun und durch diese vielen kleinen Erfolge, Mut zu schöpfen, es auch in anderen Lebensbereichen zu machen

Stressbewältigung und Entspannungstechniken im Kinderyoga

In der heutigen schnelllebigen Welt, fühlt sich so mancher Erwachsener bereits oft gestresst, deswegen ist es wichtiger denn je, Kindern Werkzeuge an die Hand zu geben, um mit Stress umzugehen.

Kinderyoga bietet körperliche Aktivität, hier wird die Entwicklung des Körpergefühls unterstützt. Verspannungen durch den Schultag, können gelöst werden. Ein -in sich hinein spüren- und die Bedeutung dessen, einmal zur Ruhe zu kommen und welch ein angenehmes Gefühl damit verbunden sein kann, erfahren die Kinder ebenso währenddessen.

Sie lernen, ihre Atmung zu konzentrieren, verbessern ihre Koordination, stärken ihre Muskeln und das alles spielerisch.

Eine wertschätzende Gemeinschaft ohne äußere Erwartungen

Und was mir immer besonders wichtig ist, ist das Stärken des Selbstvertrauens.
Dies kann besonders gut durch Kinderyoga unterstützt werden. Hier lernen sie viele kleine Herausforderungen anzunehmen und feiern somit dutzende Minierfolge, die in der Summe betrachtet, erheblich dazu beitragen können, dass Selbstvertrauen wachsen zu lassen.

Eine Kinderyogastunde bietet die Möglichkeit einer kleinen Auszeitinsel im Alltag. Die geprägt ist von wertschätzendem Umgang miteinander und frei ist von den äußeren Ansprüchen und Erwartungen.

Schön ist es auch zu sehen, wie sich die Kinder von Stunde zu Stunde mehr auf Entspannungstechniken einlassen können. Diese können zur Regulation von Emotionen beitragen. Einige Kinder berichteten mir auch, dass sie so manche Übungen zu Hause wiederholt haben. Das hat mich besonders gefreut und mir gezeigt, dass sie ein Gefühl dafür entwickeln, was ihnen gut tut und was sie brauchen.

Eine Erfahrung für die körperliche, emotionale und geistige Entwicklung

Ich bin davon überzeugt, dass Kinderyoga insgesamt eine transformative Erfahrung sein kann, die ihre körperliche, emotionale und geistige Entwicklung unterstützt.

Ich freue mich auf die vielen weiteren Kinderyogastunden.